Witze

 
1.Der Oberst sagt zu seinen Rekruten: "alle Mann und Frau stillgestanden".
"Das gilt auch für sie da hinten." Jemand flüstert ihm zu:" Herr Oberst,
das ist ein Hydrant." "Egal, auch Akademiker haben bei uns keine Sonderstellung."
 
2.Der Feldwebel fragt:" Lehmann, was sind Sie von Beruf." "Bakteriologe, Herr Feldwebel"
" Reden Sie gefälligst Deutsch, das heisst Bäcker, verstanden?"
 
3.Honecker kommt früh morgens in sein Büro und öffnet das Fenster.
Er sieht die Sonne und sagt: "Guten Morgen liebe Sonne." Die Sonne antwortet:
"Guten Morgen lieber Erich." Honecker arbeitet und geht am Mittag zum Fenster und sagt:"
Guten Tag liebe Sonne." Die Sonne antwortet: " Guten Tag lieber Erich."
Am Abend macht Erich Feierabend und geht noch einmal zum Fenster und sagt:
"Guten Abend liebe Sonne." Die Sonne antwortet nicht. Honecker sagt nochmals:
"Guten Abend liebe Sonne. Was ist denn mit dir los?"
Die Sonne antwortet: "Leck mich am Arsch. Ich bin jetzt im Westen."
 
4.Warum war das Klopapier in der DDR so rauh? Damit der letzte Arsch noch rot wird.
 
5.Warum irrte Moses mit dem Volk Israel 40 Jahre durch die Wüste?
Männer konnten halt noch nie nach dem Weg fragen.
 
6.Eine Nonne ist beim Arzt. Der teilt ihr freudig mit, dass sie schwanger ist.
Meint die Nonne empört:" Was die alles auf die Kerzen schmieren..."
 
7.Oktoberfest in München. Wegen der Überproduktion fliegt eine Weisswurstfabrik in die Luft.
Eine Weisswurst fällt genau Petrus vor die Füsse, der nicht erkennt, was das ist.
Da fragt er Gott, der weiss es auch nicht und verweist ihn an Jesus.
Der hat das auch noch nicht gesehen und schlägt vor, die Jungfrau Maria zu konsultieren.
Die meint: "Gesehen hab ich das auch noch nicht, aber anfühlen tut sichs wie der heilige Geist."
 
8.Der Pfarrer geht das erste Mal in die Sauna. Er ist begeistert.
Am nächsten Tag kommt er wieder, es gefällt ihm immer besser.
Da sagt er zum Bademeister:" Mir gefällt es hier so gut, ich komme morgen auch wieder.
"Meint der Bademeister:" Ich weiss nicht, ob das so eine gute Idee ist,
morgen ist gemischte Sauna." Sagt der Pfarrer:" Ach, die paar Protestanten stören mich nicht.
 
9.Kommunion. Der Pfarrer sagt:" Der Leib Christi" Meint der Kommunikant:"
Kann ich bitte ein Stück Dornenkrone haben, ich bin Vegetarier."
 
10.Fragt der Reporter:" Was meinen Sie, sollen Priester heiraten dürfen?"
Meint der Bischof:" Wieso nicht, wenn sie einander lieben..."
 
11.Eine hübsche junge Nonne steigt in den Bus. Ein Fahrgast mustert sie begehrlich und sagt:
"Ich würde gern mit Ihnen ins Bett gehen." "Ich würde höchstens mit Jesus ins Bett gehen",
antwortet sie. "Stellen Sie sich vor, Jesus kommt jeweils um Mitternacht hier an diesem Wald vorbei.
"Um Mitternacht kommt der Mann an dieselbe Stelle und sieht tatsächlich jemanden im dunklen Umhang dort stehen.
Er geht zu der Nonne hin und sie vergnügen sich eine Weile miteinander. Dann sagt der Mann zu ihr:"
Ich muss Dir was gestehen: Ich bin nicht Jesus." "Ich muss Dir auch was gestehen: ich bin der Busfahrer."
 
12.Ein Polizist hält eine ältere Frau an und sagt, "Sie sind mit 90 durch die geschlossene Ortschaft gefahren".
Darauf erwiedert die alte Frau, "das stimmt nicht Herr Wachtmeister, das ist nur der Hut der mich so alt macht".
 
13.Auf der Arbeit fragt ein Mitarbeiter seinen Kollegen,"Wie ist denn deine Frau in Bett."
Dieser Antwortet,"das weiss ich nicht so genau, die einen sagen so, die anderen sagen so."
 
14.Eine Frau sagt zu ihrem Mann,"kannst du den Wasserhahn nicht mal reparieren.
Er antwortet bin ich denn der Klempner. Aber die Glühlampe kannst du wenigstens auswechseln.
Er antwortet bin ich denn der Elektriker. Der Tisch wackelt kannst denn du da nichts gegen machen.
Er antwortet bin ich denn der Tischler. Am Abend kommt der Mann wieder nach Hause
und sieht das die Lampe wieder leuchtet. Er fragt seine Frau, wer hat das denn repariert.
Sie antwortet,"das war der Nachbar." Der Mann fragt," und was wollte er dafür haben."
Sie anwortet," ich sollte mit Ihm ins Bett gehen oder einen Kuchen backen".
Der Mann: Und was hast du geantwortet. Die Frau: Bin ich denn der Bäcker.
 
15.Der kleine Fritz möchte wissen, was im Schlafzimmer so vor sich geht.
Er nimmt seinen blauen Plüschbären und versteckt sich im Schrank.
Bald kommt die Mutter mit ihrem Hausfreund. Aber bald kommt auch der Vater nach Hause.
Die Mutter versteckt den Hausfreund im Schrank, ohne zu wissen, dass Fritz drinnen sitzt.
Da sagt Fritz zum Hausfreund: Ich hab da einen blauen Plüschbären,
 wenn Sie mir den nicht um 5 Euro abkaufen, schreie ich ganz laut.! Kurze Zeit später:
Wenn Sie mir nicht den Bären zurückgeben, schreie ich.
So geht das zehnmal hin und her. Am nächsten Tag fährt Fritz mit einem Dreirad herum.
Seine Mutter fragt: Woher hast Du denn das? Gekauft. Und woher hast Du das Geld?
Ich habe meinen blauen Plüschbären verkauft. Du Schlingel!
Ich habe Dein Zimmer aufgeräumt und den Bären gesehen.
Was hast Du schon wieder angestellt. Geh sofort in die Kirche zur Beichte.
Fritz im Beichtstuhl: Ich habe da einen blauen Plüschbären...
Kommt es von der anderen Seite zurück: Fängst Du schon wieder damit an ?!?
 
16.Fritz hat in der Schule als Hausaufgabe bekommen, drei Sätze mit wahrscheinlich
zu schreiben. Nachmittags sitzt er am Schreibtisch, aber ihm fällt einfach nichts ein.
Da sieht er, wie die Magd in den Stall geht. Da schreibt er: Die Magd geht in den Stall.
Wahrscheinlich melkt sie die Kühe. Wieder schaut er beim Fenster raus.
Da kommt der Knecht und geht ebenfalls in den Stall. Da schreibt Fritz:
Der Knecht geht in den Stall. Wahrscheinlich füttert er die Kühe.
Daraufhin fällt ihm wieder nichts ein. Deswegen beschliesst er, hinaus zu gehen,
vielleicht weiss er dann wieder einen Satz. Er geht also in den Stall,
dort sieht er den Knecht auf der Magd. Er rennt zurück in sein Zimmer und schreibt:
Die Magd liegt tot am Boden, der Knecht liegt auf ihr drauf. Er wackelt mit dem Hintern,
wahrscheinlich stirbt er auch.
 
17.Ein einfaches Mädchen vom Land hat einen netten jungen Mann kennengelernt.
Als sie das erste Mal bei ihm zu Besuch ist, öffnet er eine Flasche Champagner und
eine Dose Kaviar. Während sie isst, legt er eine CD mit einschmeichelnder Musik ein.
Es ist sehr hübsch bei Dir, meint sie kauend, aber die Brombeermarmelade schmeckt nach Fisch.
 
18.Kommt eine ältere Dame zum Arzt und meint: "Herr Doktor,
ich hab so starke Blähungen. Sie riechen nicht und man hört sie auch nicht,
aber seit ich hier bei ihnen im Zimmer bin, hab ich schon mindestens 10 abgedrückt."
Daraufhin gibt der Arzt ihr Tabletten. Als sie eine Woche später wieder kommt meint sie:
"Herr Doktor, also ich weiß nicht, was sie mir da für Tabletten gegeben haben,
aber seit ich sie nehme sind meine Blähungen nicht besser geworden.
Dafür stinken sie fürchterlich." Daraufhin der Arzt:"Ok,
jetzt haben wir ihren Geruchssinn ja wieder ganz gut hingekriegt...
Jetzt müssen wir nur noch was an ihren Ohren machen..."
 
19.Was ist der Unterschied zwischen einem Staubsauger und einem
Polizeieinsatzfahrzeug? Im Staubsauger hat nur ein Drecksack Platz.
 
20.Mein Freund Steffen hat gehört, das das Geld abgeschafft wird.
Er kennt welche, die haben schon gar keines mehr.
 
21.George W. Bush fährt mit seinem Chauffeur übers Land. Plötzlich wird ein Huhn überfahren.
Wer soll es aber dem Bauern beibringen? Bush grossmütig zu seinem Chauffeur: "Lassen Sie mich mal machen.
Ich bin der mächtigste Mann der Welt. Der Bauer wird's verstehen." - Gesagt, getan. Nach einer Minute kommt Bush
atemlos zurückgehetzt: blaues Auge, Oberkiefer lädiert, den Hintern reibend. "Schnell weg hier!"
Die beiden fahren weiter. Plötzlich wird ein Schwein überfahren. Bush schaut ängstlich zum Chauffeur:
"Jetzt gehen aber Sie!" - Der Chauffeur geht zum Bauernhof. Bush wartet 10 Minuten, 20 Minuten, ...
Nach einer Stunde erscheint der Chauffeur singend, freudestrahlend, die Taschen voller Geld und einen dicken Schinken
unter dem Arm. - Fragt ihn Bush: "Was haben Sie dem Bauern denn gesagt?" - "Guten Tag. Ich bin der Fahrer von
George W.Bush. Das Schwein ist tot!"
 
22. Eine Episode aus dem Bush-Wahlkampf
Auf einer Propaganda-Tournee durch Amerika besucht Präsident George Bush eine Schule
und erklärt dort den Schülern seine Regierungspolitik. Danach bittet er die Kinder, Fragen zu stellen.
Der kleine Bob ergreift das Wort: Herr Präsident, ich habe drei Fragen: 1. Wie haben Sie, obwohl Sie bei der
Stimmenauszählung verloren haben, die Wahl trotzdem gewonnen?
2. Warum wollen Sie den Irak ohne Grund angreifen? 3. Denken Sie nicht, dass die Bombe auf Hiroshima der größte
terroristische Anschlag aller Zeiten war? In diesem Moment läutet die Pausenklingel und alle Schüler laufen aus dem
Klassenzimmer. Als sie von der Pause zurück kommen, lädt Präsident Bush erneut ein, Fragen zu stellen, und diesmal
ergreift Joey das Wort: Herr Präsident, ich habe fünf Fragen: 1. Wie haben Sie, obwohl Sie bei der Stimmenauszählung
verloren haben, die Wahl trotzdem gewonnen? 2. Warum wollen Sie den Irak ohne Grund angreifen? 3. Denken Sie nicht,
das die Bombe auf Hiroshima der größte Terroristische Angriff aller Zeiten war? 4. Warum hat die Pausenklingel heute 20
Minuten früher geklingelt?5. Wo ist Bob???
 
23.Georg W. Bush und Tony Blair sitzen kurz vor einer Sitzung des Sicherheitsrats in der Nähe des UN-Gebäudes in New
York in einer Kneipe. Da kommt Joschka Fischer in die Kneipe, sieht die beiden und fragt: "Wie gehts und was macht Ihr
denn hier?" "Wir planen den dritten Weltkrieg(*)." antwortet George W.. "Was!?!?" wundert sich Joschka "Wie soll das
denn gehen?" "Ganz einfach" sagt Tony, "Wir bringen Tausende Iraker um und eine Blondine mit richtig dicken Titten!"
"Was!?!?" wundert sich Joschka wieder, "Wieso denn eine Blondine mit richtig dicken Titten?" "Siehste" sagt George zu
Tony, "wenn wir das so machen, fragt keiner mehr nach den tausenden Irakern!". *könnte auch "vierter golfkrieg" heißen
 
24.In den USA ist ein Automobilist auf dem Highway in einem Stau stecken geblieben. Stehende Kolonne. Plötzlich klopft
jemand an das Seitenfenster. Er lässt die Scheibe runter und fragt: "Was ist los?" "Terroristen haben Präsident Bush
entführt. Sie verlangen 10 Mio Dollar Lösegeld, ansonsten werden sie ihn mit Benzin übergiessen und verbrennen."
"Aha", erwidert der Autofahrer. "Verstehen Sie", wiederholt der Passant, "wir gehen nun von Auto zu Auto um zu
sammeln." "Und wieviel geben die Leute so im Durchschnitt?"
"Etwa 5 Liter!"
 
25.Treffen sich zwei Freunde: Sagt der eine, "meine Frau ist ein Engel."
Sagt der andere, "hast du ein Glück, meine lebt noch!"